Ihr Nr. 1 Experte für Karpfenangelurlaub

…aus der Not eine Tugend gemacht: Paylakes?! - der „Etang de Mont“ Schritt 1

Ein wirklich genialer Cassien-Trip war zu Ende. Nach einem kurzen Abstecher bei McDoof, rauschen wir mit reichlich Kalorien versorgt am péage´-Schild vorbei, geradewegs auf das erste Stück einer mautpflichtigen Autobahn. Was waren das nur für unglaubliche leider vergangene Tage… Gefühlt alleine auf dem Wasser, umgeben von nichts außer Dunkelheit, bog sich die Rute des Öfteren ordentlich durch. Unglaubliche, nahezu unbeschreibliche Szenen und der Abschied nach einer Woche tat schon fast weh. Völlig unerwartet, reißt mich die Stimme meiner geliebten Frau aus diesen Gedanken.
„Nach diesem „Urlaub“ wie du es ursprünglich nanntest, habe ich beschlossen dich zukünftig doch lieber alleine auf deine Trips ziehen zu lassen.“ Mh, so etwas hatte ich mir ja eigentlich leider schon gedacht. War wohl etwas leichtsinnig, die Kleine an diese, nicht gerade asphaltierten, Ufern mit zu nehmen. Im Vorfeld war sie zwar schon öfters mit beim Fischen, doch maximal eine Nacht und das an heimischen Gewässern. Nun gut, verständlich – zeigte sich der Cassien von seiner natürlichsten Seite. Meine Lieblingsszene waren die aufgerissenen Augen meiner Herzdame beim Fotoshooting, als zwischen Fotograf und mir eine mittelgroße Schlange auf der Wasseroberfläche vorbei schwamm. Herrlich sag ich euch…
Doch dann sagte sie etwas wirklich tolles, was ich sicherlich nicht so schnell vergessen werde.
„Ich habe versucht deine grenzenlose Motivation für diese Passion, wie du es immer nennst, zu verstehen. Dafür bin ich auch mit und habe ja eigentlich alles mitgemacht. Doch ich kann es einfach nicht begreifen. Egal, ich verstehe es vielleicht nicht, aber ich respektiere es…“
Persönlich kann man es meiner Meinung nicht besser formulieren. Für mich waren dies wirklich liebevolle Worte in einem charmanten Gespräch. Natürlich konnte ich das verstehen. In meinen Augen möchten die meisten Mädels ihre freie Zeit nicht in der Wildnis verbringen. Noch dazu umgeben von Gehölz und über 20 Meter tiefen Wasser. Von mangelnden hygienischen Umständen über die nicht vorhandene Toilette bis hin zur, von uns Karpfenanglern so geliebte, Verschmelzung in die Natur. Mein Partner zollte mir und meiner Lebensphilosophie Respekt und viel wichtiger, er zeigte Verständnis. Dass die Frau oder Freundin diese Leidenschaft grenzenlos teilt, kann unser eins schließlich nicht erwarten. So war es abschließend im Gesamten ein wahnsinnig gelungener Trip für mich und bereits zu Hause angekommen, konnten wir Beide bereits mit einem Grinsen im Gesicht die verrückten Geschichten bei Freunden wie Familie erzählen. Von der Spinne im Gesicht oder den gefühlten tausend Tigernacktschnecken, Stoff aus dem Geschichten gemacht sind… Doch war wirklich alles perfekt? Der vergangene Frankreich-Urlaub vielleicht, aber im Hintergrund kam nun die Tatsache auf, dass meine Maus nicht mehr mit auf längere Sessions wollte. Klar, es tut sicherlich uns Beiden gut, mal ein paar Nächte ohne den anderen zu sein, aber nie mehr gemeinsam am französischen Ufer sitzen und ein Glas Bordeaux genüsslich genießen?! Dieser Gedanke wurde schnell wieder in die hinteren Bereiche meines Hirns geschoben, aber ihr wisst wie so etwas ist, man kann verdrängen – aber nicht vergessen.

Thema "Pay Lake"

Im Laufe des Jahres kam mir irgendwann das Thema „Pay Lake“ in den Sinn. Nicht für mich alleine. Nein, eher mit dem Hintergedanken wenigstens einen gemeinsamen Urlaub mit meinen zwei großen Lieben zu verbringen – meiner Frau und meinen Karpfen. Doch wohin und wie mussten die Bedingungen sein, dass meine Herzdame mitginge, ich aber auch den Spaß am Fischen hätte?! Kommerziell bewirtschaftete Gewässer in Frankreich gibt es so einige, beziehungsweise Veranstalter, sind die Pools selbst meist im Besitz französischer Privatpersonen. Doch wo sollte „the quest for carp“ beginnen? Bereits 2010 kannte ich vom Braunfels Meeting Jeroen Albers, beziehungsweise zumindest sein Unternehmen „The Carp Specialist – Karpfenangeln in Frankreich“ Irgendwo muss man anfangen und so besuchte ich während einer Mittagspause auf der Arbeit die Homepage des Genannten. Diese machte direkt einen guten Eindruck. Über die kommenden Monate nahm ich vermehrt Kontakt zu Jeroen auf, schilderte ihm mein „Anliegen“, durchstöberte aufmerksam die angebotenen Seen und hielt selbstverständlich zeitgleich immer mal wieder Rücksprache mit meiner Frau. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, ein wirklich perfektes Reiseziel zu finden, welches allen mir gesteckten Anforderungen entsprach. Nicht zu groß, nicht zu viele Einschränkungen, ein Boot sollte man schon verwenden dürfen, nicht zu weit entfernt, eine direkt am Wasser gelegene Übernachtungsmöglichkeit, natürlich möglichst Insekten-frei, ein paar Fische, ach ja und selbstverständlich möglichst preiswert…um nur einige Aspekte meines kleinen Kataloges zu nennen. Im Laufe der Planung meldete sich noch mein guter Freund Stattes, der mit seiner Freundin, nach Möglichkeit gerne mitfahren würde. Somit tauchte zusätzlich noch die Thematik auf, eine Reisezeit zu finden, in der Termine frei waren und die fisch-technisch noch sinnvoll schien. Dazu kam noch der Aspekt, dass nun gleichzeitig 4 Personen Urlaub auf der jeweiligen Arbeitsstelle bekommen mussten. Ich sage euch, es war ein harter Kampf und das Jeroen Albers mir nicht gleich die Freundschaft gekündigt hat, war wohl alles. Doch irgendwie alles hinbekommen, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Einfach nur gigantisch. Somit stand es fest, eine Woche ging es mit Sarah und dem Pärchen Chris und Jana nach Frankreich an einen Pay Lake – den Etang de Mont
Alle Stelle Infos finden Sie hier: LUFTBILD ETANG DE MONT
Ende Schritt 1
GewässerinfosAnmelden für die besten Angebote und News

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie aktuelle News und Angebote direkt in Ihr Postfach

Anmelden für die besten Angebote und News

Entdecken

Jeroen

Sie möchten weitere Informationen?

Brauchen Sie weitere Informationen über diesen See? Wir helfen gerne weiter

Tel.+49 1522 133 73 48
Tel.+31 655 1917 55

WhatsApp+31 6 5519 1755

Darum buchen Sie bei The Carp Specialist

Angler haben uns bereits bewertet

Allgemein
Anlagen
Unser Angebot
Betreuung
Professionelles Karpfenreisebüro
Große Auswahl an 1A Karpfengewässern
Schon zufriedene Angler
Von und für Karpfenangler

Diese Firmen sind Ihnen bereits vorausgegangen!

MTC Baits
Angelhaack
Carplounge Tackle
Korda
PK Baitboats
Nash Tackle
R&L Baits
Dragon Baits