Frühjahr Session am Lac Serreire und Badger’s Holt,

Beitrage The Carp Specialist auf 22-04-2014

Samstag den 19-4 war es wieder soweit, zusammen mit eine Gruppe von insgesamt 6 Anglern ging es wieder in Richtung Süd Frankreich los. Unser Ziel war der Lac de Serreire Komplex. Endlich vor Ort wurden wir von Simon, Corinna und Lupe (ihrem Hund) sehr herzlich begrüßt. Beim obligatorischen Rundgang erklärte Simon uns die Begebenheiten seines Gewässers und die Feinheiten der einzelnen Stellen. Im Anschluss daran war es auch schon langsam Zeit schlafen zu gehen. Da Thomas und ich auf der Anreise mit viel Verkehr und Stau rundum Paris zu kämpfen hatten, entschieden wir uns die erste Nacht nicht zu fischen und zunächst nur in der Lodge zu schlafen. Zeitig am nächsten Morgen sollte es dann wieder “frisch ans Werk“ gehen.

lac serreire karpfenangeln in frankreich

In dieser ersten Nacht waren Philipp & Klaus schon am Badger’s Holt erfolgreich und könnten so bereits einige schöne Fische bis 20,5 Kilo überlisten. Manfred fischte hingegen am Serreire an der Stelle am Auslauf des Sees. Hier konnte er ebenfalls gleich in der ersten Nacht seinen ersten Karpfen fangen. Einen weiteren Fisch verlor er leider in den Seerosen. Volker, der an den „Insel Stelle“ angelte, hatte dagegen leider nur einen Aussteiger zu verzeichnen. Somit hatte zumindest jeder schon direkt eine Aktion währen der ersten Stunden unserer gemeinsamen Angelreise. Trotz des kalten Wetters und Regens packten Thomas und ich nun ebenfalls voller Vertrauen unsere Ausrüstung aus. Thomas entschied sich für den mittleren Bereich und verteilte seine Montagen in der großen Flachzone. Nur eine Rute bekam einen Platz ganz nahe am Ufer in einer Ecke des Sees.

Dienstag, es sieht so aus, dass das Wetter sich so langsam aber sicher bessern wird und damit auch die Chancen auf gute Fänge rapide ansteigen werden. Jeder von unser Gruppe hat bereits ein oder mehrere Fische gefangen. Bei Thomas auf der mittleren Stelle läuft es im Moment am besten. Er fing einige schöne Fisch bis gut 23 Kilo. Seine Rig-Wahl scheint daran einen großen Anteil zu haben. Auf dem teilweise sehr schlammigen Boden funktionieren seine Chod-Rig sehr gut! Selbstverständlich habe ich nach dieser Erkenntnis sein Rig kopiert und dies zudem noch mit respektablem ErfolgJ - danke für den Tipp! Auch Volker war mittlerweile erfolgreich. Heute Morgen konnte er einen schönen Spiegler mit 15Kilo an der Insel-Stelle fangen. Von Klaus und Phil gab es bis gestern Abend noch kein Bericht, wir hoffen die Jungs haben schon wieder ein paar dicke Fische hinzu gefangen!

Bs die Tage, hoffentlich mit neue Fangbilder..  

Update Mittwoch und Donnerstag.

Gestern Mittag hatten Simon und seiner Frau Corrina uns mit einem gemeinsamen Grillen überrascht. So konnten wir während des schönen Wetters leckeres Essen und Getränke unter der herrlich scheinenden, französischen Sonne genießen.

lac serreire Simon mansbridge badgers holt

 Gegen 18:00 Uhr wurde es dann langsam wieder Zeit die Ruten auszubringen. Hier am Serreire war Thomas im mittleren Bereich des Sees schnell wieder erfolgreich. Er fing einen wunderschönen und noch dazu dicken Spiegler direkt nach dem Ablegen seiner Montage! In die Dämmerung könnten Manfred und ich noch schnell den Fisch fotografieren bevor es schließlich auch schon komplett dunkel war.

thomas talaga team korda frankreich

Am Badger’s Holt sind die Jungs wie vertraut am Fangen. Es läuft zwar immer noch etwas zaghafter als vergangene Woche, doch der See ist wie immer sehr freundlich zu den Anglern. Klaus schlägt trotzdem wieder richtig zu und hat schon etliche gute Fische gefangen. Er hat sein System & Köder so geändert, dass heute Morgen auch der Big Common mit 26Kilo in seinen Armen lag. Gestern Abend konnte ebenfalls schon einem dicken Spiegler mit 22 Kilo fangen. Gut geangelt mein Freund!!

Volker war heute ebenso bereits mit 2 Karpfen erfolgreich. Und Manfred hat leider einen kurz vor dem Kescher verloren. Bei Thomas ist es seit gestern Abend etwas ruhiger geblieben aber wie immer werden seiner Bissanzeiger bestimmt schnell wieder losgehen. Hier im meiner flachen Bereich lief es heute wohl so richtig gut. Mit mehreren verschiedenen Fischen, alle sehr flach auf nur ca. 50 Zentimeter Tiefe gefangen, sieht es für die restlichen Stunden wirklich gut aus! Jetzt wird es Zeit die Ruten neu abzulegen und abzuwarten auf das was noch kommen wird!

jeroen albers karpfenangeln in frankreich

Reaktionen

Platz Ihre Reaktion



› Karpervissen in Frankrijk?     › Carpfishing in France?     › Sitemap     › Partners     › Reclamebureau Team Nijhuis