Karpfenangeln im Winter - Iktus und Salagou

Die etwas anderen Weihnachten - 2800km, Sonne, 2. Seen, site seeing und ANGELN, ANGELN bevor ich es vergesse ANGELN.

Wenn es zu Hause kalt ist, man aber doch noch mal ein wenig Sonne tanken will, was macht man? Genau man fährt nach Südfrankreich!
So sah für mich meine letzte Session 2016 aus. Geplant war am 16.12 los zu fahren. Rückfahrt erst mal ungewiss, ein wenig nach Lust und Laune. Da dies alles mehr oder wenig spontan war, die Idee kam 2 Wochen vorbei, suchte ich mir erst mal einen 34ha großen Privatsee. Lac de Laroin - Iktus kurz vor den Pyrenäen. Er machte einen ganz guten und interessanten Eindruck. Danach auf dem Rückweg, wollte ich einen kleinen Umweg fahren zum Salagou.
16.12 um 23:30 ging es los. 1280km, ich wollte gegen 14 Uhr da sein. Nach der anstrengenden Autofahrt, mit einem Liter Redbull, dem ein oder anderem Tiefpunkt, kam ich gut aber geschafft an. Eigentlich wollte ich, nur noch die Ruten ins Wasser bringen und schlafen :D. Der erste Eindruck geiler See. Ich war gespannt, wie es unter Wasser aussah. Im Vorfeld wurde mir gesagt, mega viel Struktur und nicht ganz einfach. Das kann man auch so im Raum stehen lassen. Von Plateaus, zu jede Menge Rinnen, hatte ich alles.
An meiner Stelle, hatte ich leider 6-9m Wassertiefe, wodrüber ich nicht so erfreut war. Für die Wassertemperatur von 8-8.5 Grad eigentlich optimal, leider hatte ich nur das Problem, dass Tagüber meiste Zeit die Sonne schien. Temperaturen von bis zu 14 Grad wurden erreicht. Leider war dazu die Sonnenseite, die andere Seeseite und knappe 250m entfernt. Ich hätte gerne unter den Bedinnungen flach gefischt, da die meisten Fische, wahrscheinlich noch mal die letzten Sonnenstrahlen genießen. Zumindestens hatten wir einen Monat im vorraus, die gleichen Bedinnungen zu Hause am Vereinssee. Da waren, obwohl es draußen bitter kalt war, die flacheren Bereiche, die produktivsten.
Die Bedinnungen wurden auch nicht besser. Von Tagsüber 14 Grad und in der Nacht 7 Grad am Anfang, ging es zur Wochenmitte steil bergab. Ich hatte 2 Tage bedeckt, 2 Nächte Frost. Als ob der Umschwung nicht genug wäre, kam der nächste dann Donnerstag, wo es wieder besser wurde. Die Fische waren leider wegen der Wassertemperatur auch nicht mehr so aktiv. Also Fallen stellen und abwarten. Durch die massige Anzahl von Spot, die in dem Meer von Struktur zufinden war, hatte das ganze Unterfangen etwas von Glücksspiel.
Die Woche, ging auch viel zu schnell vorbei. Ich wäre am liebsten noch eine Woche geblieben. Die Woche war mehr Erfahrungen sammeln, aber um vielleicht einiges optimaler zumachen/lernen, fehlte ein wenig die Zeit. Die ganze Woche, lief auch am ganzen See nicht viel. Ich konnte dennoch 2 mega Fische zum Landgang überreden. 2 Chancen, habe ich leider nicht verwandeln können. So ist angeln, nicht immer läuft es optimal.

Salagou

Am 24. ging es dann knapp 400km weiter zum Salagou. Ich wollte noch ein wenig, das schöne Wetter genießen. Angeln stand da ein wenig im Hindergrund. Durch die erste Woche, konnte ich leider kein vernünftiges Boot mitnehme, womit ich mein tackle, zu den Stellen befördern hätte könnte. Mir wurde im Vorfeld auch gesagt, dass es unter den Bedingungen, nicht gerade gut um mich stände. Egal die Temperaturen waren bei der Ankunft 17 Grad. Ziel war einen Karpfen zu fangen, egal wie klein o. groß er auch sei. War zwar nicht alles zu meinen Gunsten aber ein wenig Hoffnung, hat man ja immer.
In den kommenden 5 Tagen, erlebte ich dann alles, jede Menge Brassen, 3x moven, einmal fest gefahren, da kann ich wirklich sagen, mein Auto ist nicht dafür gemacht. Der 2 Platz den ich mir suchte, war mit meinen Mitteln nicht zubefischen. Die ersten 50m nur Kraut und in der 2 Nacht, waren die Wellen so hoch, das ich mir nach 2 Wellen, als mein Futterboot plötzlich verschwand, mir ein wenig Sorgen gemacht hab... Ich war schon kurz davor, das Handtuch zu schmeißen, aber wie sagt man so schön "Alle guten Dinge sind 3.".
Ein letztes mal einpacken, neue Stelle suchen und wieder aufbauen. Nach der 2. Nacht überlegte ich dann, es für diesmal gut sein zu lassen und im neuen Jahr, mit Boot wieder zukommen. Da ich aber noch knapp 1000km wieder nach Hause fahren musste, wollte ich mir aber noch paar Nudeln kochen und essen. Gegen Mittag dann einen run und 10min später, kurzem hängen im Kraut, lag doch doch noch mein allererster kleiner Salagou-Karpfen vor mir.
Ich Spielte direkt mit dem Gedanken, komm mach noch 1 Nacht. Habe mich aber umentschieden, aufhören wenn es am schönsten ist. Zumal einen Tag vorher, ein Slovake bei mir war. Der berichtete, dass die in 6 Nächten, 1Karpfen mit drei Leuten hatten. Zwei Österreicher saßen auch knappe 100m neben mir, bei denen sah es auch nicht gut aus.
Es war schön, ein paar nette Leute getroffen und Fazit, ich komm wieder. (y)
In diesem Sinne wünsche ich allen ein erfolgreiches Jahr 2017.
Torsten Henning (Facebook: https://www.facebook.com/Tagebuch-Karpfenangeln-Alles-vom-Wasser-1455086641466841/ )
GewässerinfosAnmelden für die besten Angebote und News

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie aktuelle News und Angebote direkt in Ihr Postfach

Anmelden für die besten Angebote und News

Entdecken Iktus Carpe

Jeroen

Sie möchten weitere Informationen?

Brauchen Sie weitere Informationen über diesen See? Wir helfen gerne weiter

Tel.+49 1522 133 73 48
Tel.+31 655 1917 55

WhatsApp+31 6 5519 1755

Darum buchen Sie bei The Carp Specialist

6950 Angler haben uns bereits bewertet

9,4
Rating starRating starRating starRating starRating star half
Allgemein
9,3
Rating starRating starRating starRating starRating star half
Anlagen
9,4
Rating starRating starRating starRating starRating star half
Unser Angebot
9,3
Rating starRating starRating starRating starRating star half
Betreuung
Meine erste Wahl für Urlaube, die entspannt, stressfrei und unkompliziert sind. The Carp Specialist hat traumhafte Seen mit wunderschönen Landschaften und Fischen im Programm. Jeroen hilft in jeder Situation und steht jedem mit Rat und Tat zur Seite. Wer mit Familie und Freunden einen entspannten Urlaub verbringen möchte, ist bei The Carp Specialist in guten Händen.
10
Rating starRating starRating starRating starRating star
Sebastian Loch
Professionelles Karpfenreisebüro
Große Auswahl an 1A Karpfengewässern
Schon 58.453 zufriedene Angler
Von und für Karpfenangler

Diese Firmen sind Ihnen bereits vorausgegangen!

MTC Baits
Korda
Dragon Baits
PK Baitboats
Carplounge Tackle
R&L Baits
Angelhaack
Nash Tackle