Steffen und Jens Rocken am Merenye

Beitrage The Carp Specialist auf 11-06-2018

Steffen Neumann und Jens Uhlmann waren vom 26.5 bis 2.6 in Ungarn an Merenye und haben echte Sternstunden erlebt.

Die erste Nacht fing mit der Dämmerung schon vielversprechend an, 1x 12kg 2x 15kg und 1x 18kg und mehrere Fische der 8kg Klasse ließen gutes verhoffen, da fischten wir mehr oder weniger ohne richtigen Futterplatz, die meisten Angler am See fischen auf 220 bis 250 m , eine Distanz die mit Boot oder Futterboot ganz schön Arbeit bedeutet, die beiden entschieden sich gegen den Strom zu der anderen Angler zu schwimmen und legten bei  110 m auf der Breite ihres Areals eine Futterspur zwischen zwei Bojen an, diese wurde jeden Morgen und jeden Abend  großflächig mit je 10 kg Boilies ab gestreut.

karpfenangeln-in-ungarn-merenye

karpfenangeln-in-ungarn-merenye

Die 2 Nacht war die Nacht der Sternstunden, sofern es diese Sternstunden wirklich gibt haben die beiden sie erlebt, es war zu keiner Zeit möglich alle 6 Ruten im Wasser zu haben, es folgte Biss auf Biss, so fingen die beiden allein in Ihrer „Sternstundennacht“ 19 Karpfen, um halb 5 morgens wurden die Ruten nicht mehr ausgebracht um wenigstens ein paar Stunden zu schlafen, nach 4 Stunden Schlaf und einen guten Frühstück mit viel Ei und Speck, gingen die beiden dann wieder ans Werk.

karpfenangeln-in-ungarn-merenye

karpfenangeln-in-ungarn-merenye

Diese Taktik verhilf den Beiden zu sagenhaften 127 Fischen bis 19,4kg, trotz dass die größeren Fische des Sees ausblieben war der Urlaub sehr schön, der Besitzer Henry kümmert sich wundervoll um seine Gäste, eine idyllische Ruhe und traumhaftes Wetter rundeten den Urlaub ab.

Wenn es See das Prädikat Runninglake verdient dann dieser See, man kann zu jeder Zeit Karpfen fangen, die meisten laufen völlig unerwartet als Fullrun ab, man weiß nie was man am Haken hat, den die meisten Fische sind sehr kampfstark, so kann auch ein Schuppenkarpfen mit 12 kg einen unvergesslichen und heftigen Drill verursachen. So viele Fische zu fangen, zu versorgen, zu fotografieren und wieder in den See zu entlassen das bedeutet viel Arbeit, Teamarbeit ist hier angesagt , anders ist das kaum zu bewältigen, besonders wenn von 3 Keschern nur noch einer Einsatzfähig ist.

karpfenangeln-in-ungarn-merenye

karpfenangeln-in-ungarn-merenye

Gefüttert und gefangen haben die beiden Ihre Fische auf selbstgerollte Boilies, diesen vertrauen die beiden und wissen was in Ihnen steckt, hochwertige Köder in 20 mm mit mind. 30 % Fischmehlanteil fingen beständig Ihre Fische, insgesamt brauchten die beiden 160 kg Boilies in die Session ein. Auf Partikel und Pellets verzichteten die beiden gänzlich, den im See gibt es viele Mitesser wie Brassen und Weißfische, „wir wollten nicht den ganzen Zoo auf unseren Futterplatz“ so Jens. Als Reserve hatten wir einige 24mm Boilies dabei, grade bei dieser Kombination 2x 24mm erfolgten die Brassenbisse, sonst wurden die beiden von Beifängen verschont.

Mehr Bilder und Informationen: www.thecarpspecialist.de/karpfengewasser/merenye

› Karpervissen in Frankrijk?     › Carpfishing in France?     › Sitemap     › Partners